Besetztes Land….. geistlich gesehen… „besetzte“ Christenheit

Nach den letzten Blogs an Pst. Pinke wurde mir klar, ich muß mich jetzt  öffentlich vor Menschen und vor Gott von der Israellehre die in den Kirchen und Gemeinden verbreitet wird, lossagen. Bei vielen Geschwistern habe ich mich schon entschuldigt für falsche Lehre und der daraus gefolgten Resultate. Dieses Jahr, da bin ich sicher, wird es ein Jahr der Entscheidung werden für Christen, wem sie folgen wollen. So wie das Land im Nahen Osten besetzt ist, so ist auch die Gemeinde besetzt. Aber wir wollen nicht nur so etwas sagen, sondern anhand des Neuen Bundes beweisen. Wir folg/ten falschen Göttern und das hat Konsequenzen. Ich bete für richtige Entscheidungen. Doch zunächst ein Leserbrief zu diesem Thema von Klaus Püplichuisen an die Zeitschrift Idea, den ich heute erhielt.

Liebe Leserbrief-Verwalter bei idea,

ich möchte Stellung nehmen zu dem Leserbrief von Dr. David Jaffin: „Warum Juden noch das erwählte Volk sind“  aus Nr. 6, 8. Februar 2017

Sind Juden gemäß dem Neuen Bund immer noch erwählt? So meint der jüdische Christ Pfarrer i.R. David Jaffin und mit ihm Tausende andere Neugeborene im Geist. Wozu sind dann „die Juden“ heute immer noch erwählt? Aufgrund des alten Sinai-Bundes waren sie erwählt, ein Zeugenvolk in der antiken Welt zu sein (Jesaja 44,8: „Und ihr seid meine Zeugen“). Weiterhin waren sie erwählt, dass aus ihnen der verheißene Messias/Christus hervorkommen sollte, der Retter Israels und für alle Völker. Doch das jüdische Volk wurde dem Sinai-Bund untreu und den Neuen Bund verwarfen sie.

Der „Reinigungsprozess des Kreuzes“ kann aber nur geschehen, wenn ein Jude davon hört, davon weiß und dann auch will; und nicht wie Dr. Jaffin schreibt „ohne ihr Wissen, ihr Wollen (der Juden) wären sie hineingenommen“ in Vergebung der Sünden, in die Gabe des Geistes und des ewigen Lebens. So zitiere ich aus Römer 11,7: „Wie nun?

Was Israel erstrebte (als Volk) das hat es nicht erlangt; die Auserwählten (das ist der Rest gemäß der Auswahl der Gnade von Vers 5aber haben es erlangt; die übrigen (Juden) dagegen sind verstockt worden“ (aufgrund ihrer völkischen oder persönlichen Entscheidung). Sind Juden immer noch erwählt? Ja! aber nur, wie jeder andere Sünder auch, in Jesus Christus als lebendige Steine des geistlichen Hauses Christi, als das auserwählte Geschlecht (lies 1. Petrus 2,1-10).

Klaus Püplichhuisen, 93346 Ihrlerstein

__________________________________________________________________________________

Und wir lesen zunächst in Lukas 16, 16 etwas in Englisch und darunter in Deutsch

Lukas 16, 16.  „The Law [= Torah] and the Prophets [continued in effect] until John [the baptist]From that time on, the reign (royal rule; kingdom; sovereign influence and activity) of God is being progressively brought and declared as the good news of well-being, ease and goodness – and everyone is one after another being pressed and forced into it (or, as a middle voice: and so, without any recourse to law or customary right, everyone is progressively crowding himself into it)!

17.  „Still, it continues being easier (or: Now it is less trouble and work) for the sky or atmosphere and the land (or: the heaven and the earth) to pass on by or go to the side, than for one horn-like projection (diacritical mark, such as an accent or breathing mark, or part of a Hebrew letter; a serif; = the smallest detail) of the Law to fall.  [comment: this means that the Jewish leaders would receive the curses of the Law]

________________________________________________________________

16Das Gesetz und die Propheten weissagen bis auf Johannes; und von der Zeit wird das Reich Gottes durchs Evangelium gepredigt, und jedermann dringt mit Gewalt hinein. 17Es ist aber leichter, daß Himmel und Erde vergehen, denn daß ein Tüttel am Gesetz falle.
[Kommentar: Dies bedeutet, dass die jüdischen Führer den Fluch des Gesetzes erhält]
Es ist ernste Zeit für uns in Deutschland. Klarer konnte Jesus den damaligen Menschen im Reich und den Nachfolgern im damaligen Israel nicht sagen. Seit der Zeit des Johannes, der zur Buße aufrief, zur Umkehr aus dem verkehrten Geschlecht, der mit Wasser taufte zur Buße und Umkehr, kam kein anderer Prophet mehr.. denn nun kam JESUS der König, Priester und Prophet war und noch immer ist.

Bis auf Johannes galt das Gesetz und die Propheten und von dort an wurde nur noch das Reich Gottes und seine Gnade verkündigt.

Dieser Blog wird einer der herausfordernden Artikel sein die ich je schrieb und viel Leser werden “ Anstoß “ nehmen. Alle, die glauben dass der Nahe Osten so sein muß wie er jetzt ist, werden mich verlachen, verlästern. Ich habe lange, lange überlegt und bin zu dem Schluß gekommen .. ich kann nicht mehr ruhig sein und so tun als wenn alles gut wäre. Im Nahen Osten werden täglich Kinder getötet, es werden Menschen getötet die von Gott geliebt und gewollt sind. Ich kann nicht mehr ruhig sein bei dem was Israel als Staat tut und sich dabei auf “ Gottes Wort “ beruft. Und vor allen Dingen kann ich nicht mehr ruhig sein weil Christen an der gesamten Kriegs- und Flüchtlingstragödie, die den Westen und vor allen Dingen auch Deutschland betrifft, aufgrund falscher Bibelinterpretationen, mit schuldig gemacht haben vor Menschen und vor Gott weil sie das unterstützen was Israel tut. Mit Waffengewalt ein Land verteidigen „ im Auftrag Gottes??“! .Ich weine um die Kinder in Aleppo, in Damaskus imgesamten Kriegsgebiet. Ich weine um die Menschen die Jesus nicht kennen und auf der Flucht sind, in schmutzigen Flüchtlingslagern oder irgendwo in Trümmern leben müssen. Ich weine aber auch um die Kinder in Israel über dem was noch kommen wird!! Ich weine über diejnigen die Menschen aus Nationen entwurzelt haben, diejenigen die Steve Lightle und den Judaisern gefolgt sind, anstatt JESUS CHRISTUS.

Laut der Aussage von Jesus dem Christus, hat Israel, wenn es sich auf die Bibel beruft, keine Rechtsansprüche mehr auf das Land. Biblisch gesehen gehen sie, die Israel verteidigen als einen biblischen Staat, fehl und sind dann  wieder zu den alten Propheten zurückgekehrt die nichts mehr mit, dem Neuen Bund  gemein haben. Der Gemeinde und für die gesamte Weltbevölkerung gilt NUR der Neue Bund im und durch das BLUT des Herrn JESUS CHRISTUS. Sind wir uns dessen bewußt?  Der gesamte Alte Bund wurde durch den Neuen Bund ersetzt, und mit dem BLUT des Gottessohnes besiegelt. Das, was die damalige Nation Israel ausrief als sie erkannten was geschehen war, mit Jesus, riefen sie “ sein Blut komme über uns und unsere Kinder „ und somit haben sie sich selbst verflucht. Ihr rufen allerdings ging in Erfüllung und wurde durch den  Krieg in 70 n.Chr. erfüllt!

Es gibt keine Ersatztheologie wie wir es schon seit Jahren hören in Gemeinden und Kirchen, es gibt für Christen auch keinen Antisemitismus. Es gibt für mich keinen Antisemitismus, denn  bei diesem Begriff müssen wir weiterreichender gehen

  1. Mose  10 …. in ihren Nationen. 21 Und dem Sem, dem Vater aller Söhne Hebers, dem Bruder Japhets, des ältesten, auch ihm wurden Söhne geboren. (1. Mose 11.10) 22 Die Söhne Sems: Elam und Assur und Arpaksad und Lud und Aram

Ist es nicht interessant das Elam eigentlich Persien ist, das Assur, Assyrien, Lud, Lybien…. ist ? Das alles sind Semiten nach der Bibel. Und von jüdischer Seite sagt man uns, dass es Antisemitismus ist  wenn wir etwas gegen sie sagen. D.h. die anderen Nationen sollen wir als Christen “ hassen“ aber die Nation Israel müssen wir “ lieben „?  Wenn diese Nationen alle Semiten sind, dann sollten wir fairerweise auch  für diese Nationen sein, denn Gott hat auch ihnen die Länder/Nationen gegeben! Wer hat ein Recht sie zu vertreiben, zu zerbomben sie zu verjagen?

Wissen Sie was? Wir, als Christen haben uns schuldig gemacht an Israel und dem jüdischen Volk!  Weil die Christenheit sich nicht richtig gelöst hat vom Judentum, von der Lehre des Judaismus, sind wir nicht in der Lage gewesen Jesus Christus zu verkündigen. Angst hat man uns gemacht seitens der Israelfreunde. Angst hat man uns gemacht damit,  das man Israelis verletzen würde wenn man CHRISTUS verkündigt! Die protestantische Kirche ist strikt gegen “ Judenmission “ und dadurch werden Tausende von Menschen kein ewiges Leben haben können! Das ist gegen den Missionsbefehl von Gottes Sohn, um denen zu gefalllen die uns unterwandert haben. Diese Kirche müsste Buße tun.

Nun, im Nachhinein sehe und erkenne ich, dass durch diese biblische Irreführung der Christen so ein riesiges Problem aufgebaut wurde, dass nur noch zu überwinden ist indem wir zur Wahrheit zurück kehren. Ist den Christus nur für die Israelis gestorben? Nicht auch für die Syrer? Nicht auch für die Araber, die Palästinenser, die im Gazastreifen? Ist den Jesus ein Kriegsmann oder ist er der Gott der Liebe, bis jetzt!!? Ist den Jesus mehr für Israeliten als für andere Menschen auf dem Planeten? NEIN und nochmals, NEIN! Liebt denn Jesus Christus die Kinder in Israel mehr als die Kinder in Aleppo? Liebt denn Jesus die Menschen im Iran weniger als die Israelis? Nein und nochmals NEIN! NEIN... Jesus starb für alle Menschen auf diesem Planeten und gab sein Leben damit auch sie leben können. Auch die anderen Semitenvölker sind es wert das man sie schätzt und als Christen keine Feindbilder gegen sie aufbaut sondern ihnen die Wahrheit verkündigt… Jesus den König.

Die gesamten Israelorganisatinen sind auf dem Fundament des Alten Testamentes aufgebaut und lehren die Christen das, was Jesaja, Jeremia und all die anderen Prophetenbücher beschreiben. Das aber ist der Alte Bund der durch das BLUT des Sohnes Gottes zunichte gemacht wurde. Sollten sie sich nicht fragen wem sie eigentlich dienen? ES GIBT NUR EIN EVANGELIUM. Der Neue Bund in Jesus Christus der sein Reich ankündigte, wie nachzulesen in den Evangelien!

Wen wir als Christen parteiisch sind irgendeiner Nation gegenüber und uns nicht mehr auf dem Fundament dessen bewegen was Jesus predigte, sowie das der andern Apostel, dann sind wir von der Wahrheit des Evangeliums abgewichen und unsere Werke werden dann sehr wahrscheinlich in Gottes Gericht verbrennen. Gott sei uns gnädig.

Die Flüchtlingskrise ist eine Mitschuld der Christen die den Staat Israel als von Gott gegeben ansehen und ihn in seiner Kriegsbereitschaft diesen Platz dort einzubehalten, unterstützen. Die sogar zum Krieg aufrufen!  Das heutige Israel, eine Nation unter Nation, hat ein Recht, völkerrechtlich, sich einen Staat zu schaffen.  Aber es kann sich nicht mehr auf das berufen was obsolet ist. Israel muß dann vor Jesus dem Christus Rechenschaft darüber ablegen für das was sie tun, so wie am Ende jede Nation und jeder einzelne Mensch.  Wenn es aber als biblisch fundamentiert ausgelegt  wurde und Christen das gut heißen, dann ist das antichristlich, gegen Jesus gerichtet und das trägt seine Konsequenzen .

Diese gesamte Kriegssituation im Nahen Osten hat doch nur einen Grund, ein Goßisrael zu bauen so wie es damals schon vor der Kreuzigung Jesus geschehen sollte. Das war doch der Wunsch der Pharisäer, der Hohepriester und Schriftgelehrte. Sie glaubten doch, das der Messias kommt und ein Reich auf Erden aufzubauen. Dem war aber nicht so, er baute nichts auf, was vom Fleisch war, sondern er kam um ihre Sünden wegzunehmen! So hat man den, von dem man glaubte er würde ihnen dabei helfen ein Reich auf dieser Erde aufzurichten, ans Kreuz geschlagen und tut es wieder wenn man nun als Christ diese Absicht unterstützt!

Wie weit aber sind wir Christen und auch Israel von der Wahrheit abgewichen.

 

Ein Gedanke zu “Besetztes Land….. geistlich gesehen… „besetzte“ Christenheit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s