15. Januar 2017…….

Heute erhielt ich dieses Mail:

January 15th Peace Summit

On Sunday, January 15th, France will host 72 nations for a Middle East Peace Summit to push forward the „two-state solution“ at Israel’s expense. These nations reject the Jewish people’s claim to their ancestral homeland and are calling the Western Wall and other holy sites in Jerusalem „illegal and occupied.“

Over 600,000 Israelis live in Judea, Samaria and East Jerusalem. Their future is in danger since the world wants yet another Arab state, a „Palestinian“ state, within Israel’s borders, with Jerusalem as its capital. The Arab world already includes 22 states; therefore, there is no question of space where Arabs may live in peace and security – in their own land.

IN DEUTSCH

15. JanuarFriedensGipfel
Am Sonntag, dem 15. Januar gibt der Gastgeber Frankreich für 72 Nationen einen NahostFriedensGipfel, die „zwei-StaatenLösung“ auf Kosten Israels voranzutreiben. Diese Nationen weisen das Recht des jüdischen Volkes zurück das dieses Land die ewige Heimat für sie wäre und fordern die Klagemauer und anderen Heiligen Stätten in Jerusalem, als  „illegaleund besetzten.“ zu erklären
Mehr als 600.000 Israelis Leben in OstJerusalem, Judäa und Samaria. Ihre Zukunft ist in Gefahr, da die Welt auch noch einen arabischer Staat, einen „Palästinensischen“ Staat innerhalb der Grenzen Israels, mit Jerusalem als Hauptstadt will. Die arabische Welt enthält bereits 22 Staaten; Daher gibt es keine Frage der Raum, wo Araber, in Frieden und Sicherheit in ihrem eigenen Land leben können.
_____________________________________________________________________________________
Wie gesagt:
Dieses Mail habe ich erhalten und möchte nun, gerade wegen der Panik die im Moment wegen der Konferenz herrscht, doch eine Äußerung dazu machen, und damit zum nachdenken und beten anregen
In den vergangen Jahren habe ich durch mein Bibelstudium Dinge entdeckt die ich vorher nie sah, weil ich auch das glaubte, was ich in der Israelbewegung hörte.
Nachdem ich nun heute dieses Mail oben gelesen hatte, dachte ich sofort wieder an die Worte von JESUS CHRISTUS, die mir immer wieder in den Sinn kamen.
Aber zunächst: Dort oben steht, diese Nationen weisen das Recht des jüdischen Volkes zurück das dieses Land die ewige Heimat für sie wäre und fordern die Klagemauer und anderen Heiligen Stätten in Jerusalem, als  „illegaleund besetzten.“ zu erklären.
Doch was sagt Jesus zur “ KLagemauer“?              Jesus sagt die Zerstörung des Tempels voraus

Lukas 21 ..……………. „5 Und als etliche von dem Tempel sagten, daß er mit schönen Steinen und Weihgeschenken geschmückt sei, sprach er: 6 Was ihr da sehet, es werden Tage kommen, wo kein Stein auf dem andern bleiben wird, der nicht zerstört würde! (Lukas 19.44) 7 Sie fragten ihn aber und sprachen: Meister, wann wird denn das geschehen, und welches wird das Zeichen sein, wann es geschehen soll?“

und hier in Matth. 24

Die Frage der Jünger nach der Wiederkunft des Christus

1 Und Jesus ging hinaus und vom Tempel hinweg. Und seine Jünger traten herzu, um ihm die Gebäude des Tempels zu zeigen. 2 Jesus aber sprach zu ihnen: Sehet ihr nicht dieses alles? Wahrlich, ich sage euch, hier wird kein Stein auf dem andern bleiben, der nicht zerbrochen wird! (Lukas 19.44) 3 Als er aber auf dem Ölberge saß, traten die Jünger zu ihm besonders und sprachen: Sage uns, wann wird das alles geschehen, und welches wird das Zeichen deiner Wiederkunft und des Endes der Weltzeit sein? (Apostelgeschichte 1.6-8″

 ____________________________________________________________________
Hat das Jesus Christus, GOTTES SOHN, so gemeint? Sind das die Worte Jesus Christus? Wenn ja, und ER hat es so gemeint, dann ist die Klagemauer nicht zum damaligen Tempel zugehörig, sondern nach wissenschaftlichen Recherchen, die aber kaum öffentlich gemacht wurden, Teile der Burg Antonia!
Bild von Von Berthold Werner – Eigenes Werk,
 
Die Klagemauer gehört somit nicht zum Tempel der, wie Jesus SELBST es voraussagte, KOMPLETT zerstört wurde.
NICHT ein Stein auf dem anderen ist geblieben, denn mit der Kreuzigung Jesus und seiner AUFERSTEHUNG in Herrlichkeit, wurde das Tempelsystem für Null und nichtig erklärt, so wie es im Hebrärerbrief geschrieben steht. Die Zerstörung des Tempels geschah zwar erst fast 40 Jahre nach der Himmelfahrt des HERRN, doch GENAUSO, wie ER es voraussagte, ist es gekommen. Also was ist dann der Sinn hinter dieser Klagemauer?
Jesus Christus hat die Nation Israel gerichtet in 70 AD, den Temple zerstören lassen, weil ER eine neue Schöpfung und einen NEUEN TEMPEL aufgerichtet hat, genauso wie ER auch das prophezeit hatte, nämlich seinen LEIB und damit dann diejenigen hineingebaut, die IHM gehören und IHM folgen. Wer das nicht glaubt, zweifelt IHN und seine Worte an.
70 AD wurde NUR der Überrest derer, die IHN als den CHRISTUS akzeptierten aus der Stadt heraus gerettet, sie flohen nach Pella weil sie erkannten dass NUN die Zeit gekommen war zu fliehen, wie JESUS es angekündigt hatte.
Aus der Zerstörung Jerusalems heraus, rettete GOTT seinen Überrest, das geistliche Israel. Unser Gott braucht kein Jerusalem auf Erden mehr, denn JESUS KAM… und mit IHM wurde nun das Himmlische Jerusalem offenbart.
Augenzeugen, wie Josephus Flavius, der ein Werk über die Zerstörung geschrieben hat, belegt mit seinen Angaben das, was JESUS CHRISTUS dem Volk vorausgesagt hatte! Warum hat Gott denn das zugelassen, diesen Augenzeugen? Sicherlich damit er der Welt bezeugen kann was er gesehen und gehört hat, nämlich, dass JESUS die Wahrheit sagte mit seinen Ankündigungen.
Und danach…. Krieg bis ans Ende der Welt.
Hier noch ein Auszug aus der Seite:     https://www.begruendetglauben.at/index.php/warum-jesus

Flavius Josephus über Jesus

Flavius Josephus (37/38-ca.100 n.Chr.) war ein jüdischer Historiker und General im jüdischen Krieg gegen Rom.

Die berühmte Stelle aus den Jüdischen Altertümern berichtet über Jesus und bezeichnet ihn als „den Christus“, was von dem nicht-christlichen Pharisäer Josephus entweder ironisch gemeint war oder später in den Text eingefügt wurde. Da umstritten ist, wie gut der Text überliefert wurde, wird hier nur ein relativ unkontroversieller Teil angeführt:

Und obgleich ihn Pilatus auf Betreiben der Vornehmsten unseres Volkes zum Kreuzestod verurteilte, wurden doch seine früheren Anhänger ihm nicht untreu; …“ (Jüdische Altertümer XVIII.3.3.)

Eine weitere Erwähnung findet Jesus im Zusammenhang mit der Ermordung von Jakobus, der ein Bruder von „Jesus, genannt dem Christus“ war. (Jüdische Altertümer XX.9)

 _____________________________

Sind wir nicht schuldig geworden? 
Sind wir denn nicht schuldig geworden an einem Volk dass verzweifelt versucht sich auf “ Fakten“ zu berufen die nicht existieren?
Sind wir denn nicht schuldig geworden wenn wir ein irdisches Jerusalem und ein irdisches Land “ verteidigen „, mit allen Mitteln.
Ihnen sagen das es ihr EWIGES ERBE sei und doch wissen das Gott kommen wird zum Gericht über diese Erde und NUR ein unerschütterliches Reich bestehen bleibt, wie es auch im Hebräerbrief steht?
Beten wir doch, dass das, was nun auf uns zukommt, ob Israel, der Westen, der Osten oder die ganze Welt, dass diese kommenden Katastrophen, uns und allen Menschen die GROßE Möglichkeit gibt, JESUS CHRISTUS anzurufen damit Menschen in die Ewigkeit gerettet werden!
IN Keinem anderen Namen ist das HEIL, als in dem Namen JESUS CHRISTUS!
Hanna

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s